Bioresonanztherapie - und Diagnostik

Bioresonanztherapie ist eine Form der Schwingungsmedizin bei der eine Messung körpereigener Signale bzw. Impulse an der Haut erfolgt. Bei Krankheiten und Fehlfunktionen sind veränderte körperspezifische elektromagnetische Schwingungen und Frequenzen erkennbar.

Die Diagnose und Behandlung mit der Bioresonanztherapie nach dem Rayonex - Verfahren hebt krankhafte elektromagnetische Schwingungen durch Interferenz auf und ist eine sanfte und nebenwirkungsfreie, effiziente Diagnose - und Heilmethode.

Die Anwendungsgebiete der Bioresonanztherapie sind zahlreich und vielfältig und eine wertvolle Unterstützung bei vielen chronischen Erkrankungen und Fehlfunktionen des menschlichen Organismus.

Insbesondere bei Sportverletzungen hat sich die Behandlung mit Bioresonanztherapie zur Unterstützung des Heilungsverlaufes bewährt.

Bei folgenden sportmedizinischen Indikationen kommt die Bioresonanztherapie bespielsweise zum Einsatz:

  • Verstauchungen (Distorsionen)
  • Prellungen / Hämatome
  • Muskelverspannungen
  • Muskelverletzungen / Muskelfaserrisse
  • Muskelentzündung
  • Verletzungen des Bänderapparates / Bänderüberdehnungen
  • Sehnenscheidenentzündung
  • Gelenkverletzungen
  • Schleimbeutelentzündungen / Schleimbeutelverletzungen etc.

Ein geeignetes Behandlungsprogramm erstellen wir Ihnen auf der Grundlage einer vorherigen Austestung bzw. Diagnostik.

Für weitere Informationen: www.cogitabistraining.de